Arbeitskreis Digitalisierung & Nachhaltigkeit (DiNa)

(Fachgesellschaft Technologies of Life Sciences (TLS))

Schwerpunkt und Motivation:

Der Arbeitskreis Digitalisierung & Nachhaltigkeit beschäftigt sich zum einen mit den Auswirkungen einer zunehmenden Digitalisierung auf eine nachhaltige Entwicklung und zum anderen mit den gesellschaftlichen Herausforderungen, die durch den Einsatz von Informationstechnologien hervorgerufen werden. Der Arbeitskreis geht dabei auf Schnittstellenthemen aus den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit ein und betrachtet dabei ethische, sozioökonomische und ökologische Aspekte.

Ziele:

Der Arbeitskreis greift aktuelle Themenstellungen aus den Bereichen Wirtschaft, Gesellschaft, Umwelt und Informatik auf und diskutiert diese. Alle Technikbegeisterten aus den verschiedensten gesellschaftlichen Gruppen sind eingeladen. Ziel ist es auch, Informationen über IT-Trends und Nachhaltigkeit allgemein verständlich an die Öffentlichkeit zu bringen.

Die Veranstaltungen (Vorträge, Seminare, Workshops, Exkursionen) finden in regelmäßigen Abständen statt.

Zuletzt behandelte Themen:

  • Arbeits- und Organisationsgestaltung in einer smarten Welt
  • Zukunftsforschung in einer digitalen Zeit
  • Greenwashing and Authentic Marketing (in englischer Sprache)
  • Digitalisierung in Schweden – Was können wir in Deutschland daraus lernen?
  • Digitale Kompetenzentwicklung
  • Digitalisierung – Wie nehmen wir die Menschen (gesellschaftspolitisch) mit?
  • Kryptomining, Blockchain, … und kein Ende des Energieverbrauchs!

Zukünftige Themen:

  • IT-Sicherheit, Internet-Kriminalität
  • Schutz der Kritischen Infrastrukturen (Wasser-, Energieversorgung, Verkehrsnetze, Güterströme)
  • Robotik in der Pflege
  • Drohnen in der Logistik
  • Alternative Antriebe – E-Mobilität/Brennstoffzelle
  • Power-to-X-Technologien

Arbeitskreisleiterin

Dr. rer. pol., Dipl.-Wirt. Ing. Dina Barbian
Institut für Nachhaltigkeit
Zochastr. 3, 90480 Nürnberg

Mobil: + 49 (0) 160 / 98 75 87 85
E-Mail: barbian@nachhaltigkeit2050.de

 

Studientag: Anders wachsen! - Welches Wirtschaftswachstum willst du?

Eine Veranstaltung gemeinsam mit Bildung Evangelisch, Erlangen, unter anderem mit Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizäcker und Prof. Dr. Angelika Zahrnt.

Im Jahr 1972 wurde durch die damals erschienene Meadows-Studie mit dem Titel "Die Grenzen des Wachstums" eine weltweite Diskussion zum bestehenden Wirtschaftswachstum angestoßen. Die Studie propagierte Null-Wachstum, d. h. weder Bevölkerung noch Kapital sollen wachsen. Es haben sich seitdem  weitere Wachstumstheorien (Qualitatives Wachstum, Post-Wachstum, De-Growth, Gemeinwohl-Ökonomie,....) formiert.

Bis heute gibt es jedoch keine Einigkeit darüber, welche Art von Wirtschaftswachstum wir tatsächlich brauchen, um die globalen Herausforderungen (sozial, ökologisch und ökonomisch) zu meistern. Die unterschiedlichen Wachstumsmodelle werden an diesem Studientag durch Experten erklärt und miteinander diskutiert.

Jeder darf mitdiskutieren, sich einmischen, kritische Fragen stellen, Ideen und Wünsche äußern. Seinen eigenen Wachstums-Weg finden, das soll das Ziel dieses Studientages sein.

Termin: Samstag, 19. Januar 2019, 10.00 bis 16.00 Uhr
Ort: Haus der Kirche Kreuz & Quer, Bohlenplatz 1, Erlangen

Moderation: Dr. Dina Barbian, VDI-Arbeitskreisleiterin Digitalisierung & Nachhaltigkeit

Anmeldung bis 11. Januar 2019: info@bildung-evangelisch.de  
Tel. (0 91 31) 2 00 12

Die größten IT-Sicherheitsrisiken bei Web-Applikationen

Der Referent, Herr Eric Gorzolla, wird an diesem Abend die größten IT-Sicherheitsrisiken bei Web-Applikationen vorstellen und allgemeinverständlich einem breiten Publikum präsentieren.

Herr Gorzolla studiert Informatik an der TH Nürnberg. Seine Interessen liegen in neuen Technologien sowie der IT-Sicherheit.

Termin: 26. Februar 2019, 19.00 bis 22.00 Uhr
Ort: TH-Nürnberg, Keßlerplatz 12, 90489 Nürnberg, Raum KA.128

Anmeldung: barbian@nachhaltigkeit2050.de